Bovjel :

 

Als Tochter von Berufsfotografen wurde ich in Südbulgarien geboren. Meine gestalterischen Begabungen wurden von den Eltern früh erkannt und gefördert.

 

Im Alter von zehn Jahren nimmt mich Stephan Batschwarov, ein bekannter bulgarischer Maler, in die Malklasse seiner privaten Malschule auf. Sein akademisch geprägter Unterricht führte mich durch das klassische Spektrum des perspektivischen Zeichnens, der Techniken der Aquarell- und Oelmalerei, der Anatomie- und der Farbenlehre.

 

Facts

 

bis

heute:    Über 50 Ausstellungen im In- und Ausland:

 

                - Schweiz: Bern, Basel, Genf etc.

               - Italien: Mailand, Rom

               - Österreich: Schloss Mitersil

               - Bulgarien: Sofia

               - Frankreich: Lyon

 

seit

2004       Heilpädagogin für Mathematik und Bildnerisches Gestalten

 

2000-

2004      Studium und Eidgenössisches Diplom für Heilpädagogik an der PH in Biel

 

1992       Bühnenbild bei einem Musical in Bern

 

1976-

1980       Lehre als Künstlerin beim bulgarischen Bildmaler Stephan Batschwarov

 

1969       Erste Ausstellung in Mailand und Auszeichnung mit dem ersten Preis

 

 

Meine Bildsprache

 

Meine Bilder zeigen das innere Wesen der Dinge- ich gehe nicht vom äusseren Schein aus, sondern suche den inneren Wesenskern symbolisch zu erfassen.

 

Ich wünsche mir, den Menschen durch meine Bilder in einen Dialog unterschiedlicher Gefühlswelten und Bewegung einzuladen. 

 

Michael Cherkesov (Kunstkritiker) über Bovjel:

 

Zur Darstellung ihrer Werke benutzt die Künstlerin plastische Bildeinschlüsse und eine breite Farbpalette, einschliesslich der Metallfarben Gold und Silber. Hier lassen sich Spuren auf die traditionelle Ikonenmalerei zurückverfolgen. Doch Bovjel bedient sich ihrer auf unorthodoxe Art.

 

Die halbabstrakten Gemälde wirken durch ihre innewohnende Beweglichkeit lebendig. Bovjel löst sich aus der klassischen Akademiemalerei. Sie fand im Ihrem typischen «befreiten und befreienden» Stil die für ihre Ziele am besten geeignete Ausdrucksmöglichkeit.